Unfallschadensgutachten

Das eigene Auto ist einem lieb und teuer. Umso schlimmer, wenn es bei einem Unfall Schaden nimmt. Um nach dem Unfall Ihre finanziellen Ansprüche an die Kasko- bzw. Haftpflichtversicherung oder gegenüber anderen Unfallbeteiligten rechtsverbindlich zu beziffern, sollten Sie unverzüglich ein Kfz-Unfallschadensgutachten aufnehmen lassen.

Nur mit einem solchen Gutachtensorgen Sie für die Beweissicherung und sichern Ihre Interessen. Unsere Kfz-Sachverständigen dokumentieren in diesem Kfz-Gutachten alle durch den Unfall verursachten Schäden an Ihrem Fahrzeug, die als versicherungsrelevante Fakten zur Schadensregulierung erforderlich sind. Gleichzeitig ermitteln wir für Sie den Umfang des Schadens sowie dessen Höhe.

Wenn es um Unfallschadengutachten geht, genießt unser Sachverständigenbüro einen hervorragenden Ruf bei Kunden, Anwälten, Gerichten und Versicherungen.

Unsere Kfz-Sachverständigen stellen im Kfz-Unfallschadensgutachten u. a. sowohl den Restwert Ihres Fahrzeuges als auch dessen Wiederbeschaffungswert fest. Der Restwert Ihres Fahrzeuges ist auch dann noch zu bemessen, wenn ein Schadenfall das Fahrzeug zwar nicht zerstört hat, aber dennoch ein wirtschaftlicher Totalschaden vorliegt. Der Restwert bemisst sich nicht nur an der Schadenshöhe, sondern dem Bundesgerichtshof zufolge vor allem nach dem Preisgefüge auf dem regionalen Gebrauchtwagenmarkt. Entgegen der üblichen Ermittlung des Wiederbeschaffungswertes über die sog. „Schwacke-Liste“, beziehen unsere Kfz-Gutachter die örtliche aktuelle Marktlage in die Ermittlung des Wiederbeschaffungswertes für Ihr Fahrzeug mit ein.

Besteht nach einem Unfall eine merkantile Wertminderung bei Ihrem Fahrzeug, ermitteln unsere Sachverständigen die Höhe des merkantilen Minderwertes. Dabei fließen sämtliche für den Verkaufswert Ihres Fahrzeugs maßgeblichen Kriterien ein: der Neupreis, das Alter, der Typ (z. B. Bus, Pkw, Motorrad, etc.), die Nutzungsart (z. B. als Taxi), die Laufleistung, der Erhaltungszustand, die Marktgängigkeit des Fahrzeuges, die Art und das Ausmaß der unfallbedingten Schädigungen sowie, die notwendigen Instandsetzungskosten

Wertgutachten

Ein Kfz-Wertgutachten stellt den besonderen Wert Ihres Fahrzeuges heraus. Wenn Sie z. B. Ihr Fahrzeug verkaufen möchten, aber dessen Wert nicht kennen, werden unsere Kfz-Sachverständigen durch eine detaillierte Fahrzeuganalyse und unter Berücksichtigung von Sonderausstattungen, Pflegezustand, Laufleistung, etc. den speziellen Wert Ihres Fahrzeuges ermitteln. Auch die aktuellen Marktverhältnisse werden in die Wertermittlung für Ihr Fahrzeug einbezogen.
Oldtimer werden z. B. bei Versicherern oft mit zu geringem Wert versichert, da sie als altes Fahrzeug eingestuft werden. Ein Kfz-Wertgutachten wird den Versicherer dazu bewegen, den Versicherungswert zu erhöhen.

Bei Insolvenzverfahren oder beim Verkauf von Firmen mit Fuhrpark werden Kfz-Wertgutachten benötigt, um den tatsächlichen Wert der Firma und deren Inventar zu ermitteln. Fahrzeuge mit besonderer, auch kostspieliger Sonderausstattung werden von Versicherern nur dann mit Ihrem realistischen Wert versichert, wenn ein Kfz-Wertgutachten den tatsächlichen Wert detailliert verifiziert.

Beweissicherungsgutachten

Beweissicherungsgutachten werden im Rahmen eines sog. Beweissicherungsverfahrens eingesetzt und haben die Aufgabe, den Rechtsbehörden genau analysierte Daten der für die Rechtsprechung notwendigen Fakten zur Verfügung zu stellen.

Weiterhin hilft Ihnen ein Beweissicherungsgutachten z. B. bei der Durchsetzung Ihrer Forderungen, wenn Sie den Verdacht haben, dass eine Reparatur in der Werkstatt nicht fachgerecht ausgeführt wurde. Ein weiteres Anwendungsbeispiel ist der Gebrauchtwagenkauf. Haben Sie begründete Zweifel an dem vom Verkäufer genannten Zustand des Fahrzeuges (z. B. Laufleistung des Fahrzeuges oder des Motors, verdeckter Unfallschaden oder beim Kauf nicht genannte gewerbliche Nutzung des Fahrzeuges als Taxi, Mietwagen sowie Fahrschulwagen). Unsere Sachverständigen werden zweifelsfrei ermitteln, ob z. B. ein Schaden vor oder nach einer Reparatur bestanden hat oder wann ein Mangel aufgetreten ist. Wir helfen Ihnen, Ihre Rechte zu sichern!

Privatgutachten

Als Privatgutachten bezeichnet man die Art von Kfz-Gutachten, welche außerhalb eines Gerichtsverfahrens für private Auftraggeber wie Privatpersonen, juristische Personen, Firmen, Versicherungen, Verwaltungen, Organisationen, Verbände und vergleichbare Institutionen erstellt werden. Der Auftraggeberkreis für ein Privatgutachten ist unbegrenzt. Jedem Interessenten steht es frei, für die Lösung eines Streitfalls einen Kfz-Sachverständigen zu beauftragen.

Die Bedeutung eines Privatgutachtens in einem Gerichtsverfahren ist jedoch beschränkt, da der Kfz-Sachverständige nur von einer Partei beauftragt wurde und aus diesem Grund ein evtl. von Gericht angeordnetes Sachverständigengutachten nicht ersetzen kann. Das Gericht wird jedoch erst dann selbst ein Sachverständigengutachten in Auftrag geben, wenn zwischen den Parteien aufgrund des erstellten Privatgutachtens noch keine Einigung erzielt werden konnte. Der gerichtlich bestellte Sachverständige muss in seinen Ausführungen zu dem erstellten Privatgutachten Stellung nehmen.